#1 Ist der Käfig oder Unterkunft sicher? von Smurf 28.05.2007 01:54

Hallo ihr Lieben,
hab da in ´nem anderen Forum was gesichtet. Ich wußte schon immer Freggels sind zäh, erfindungsreich, gelenkig und (nach alter Meinung) passen Freggels durch Spalten, die gerade mal deren Augenabstand messen....
Hielt das an für sich immer (fast) für ein Ammenmärchen...aber schaut und seht selbst:

Faszinierend!!!!!!
Meine haben diesen Flitz zum Glück noch nicht.....
LG Smurf
PS: Das bedeutet für uns wohl: Augenabstand messen und "Ritzen" verkleinern

#2 RE: Ist der Käfig oder Unterkunft sicher? von Colle 28.05.2007 03:08

hallo smurf,

dasist ja echt der hammer , aber könnten meine beiden mädchen sein die sind genauso irre.

gru colle

#3 RE: Ist der Käfig oder Unterkunft sicher? von Katrin 29.05.2007 22:44

Hi ihr Beiden,

iss ja echt der Hammer, das hätt ich nicht gedacht das die das schafft *wow*
Auch bei den Buddeltiefen in Aussengehegen die sie so fabrizieren - z.B. bei mir ist schwerer Lehmboden, da reicht eigentlich eine Buddelsperre von 60 cm Tiefe aus aber bei Sandboden hab ich von Ausbrüchen gehört wo Fretts bis zu 1,20 m tief gebuddelt haben - also nie was relativieren, denn viele sagen ja 80 cm als maximale Buddeltiefe........

LG Katrin

#4 RE: Ist der Käfig oder Unterkunft sicher? von Günter 01.06.2007 08:59

UNGLAUBLICH

#5 RE: Ist der Käfig oder Unterkunft sicher? von Steiner 03.07.2007 08:18

Schon faszinierend wo die sich überall durchmogeln können die Kerlchen. Daher gibts bei uns vor einer temporären Erweiterung der Auslaufzone auch immer erstmal umfangreiche Umbaumaßnahmen der Wohnung um jede noch so kleine Lücke zu schliessen

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz